Home / Grillen / Fleisch und Co. nach dem Grillen warm halten

Fleisch und Co. nach dem Grillen warm halten

Grillen für mehrere Leute – eine tolle Sache, aber gerade wenn es doch mal mehr als vier, fünf Leute sind, hat der Grill oft nicht genug “Kapazität” hat, um alle zur gleichen Zeit zu versorgen.

Damit man auch größere Grillrunden gleichzeitig mit Fleisch und Wurst versorgen kann, gibt es einen einfachen Trick:

Man nimmt einen großen Topf und legt den Boden mit Fladenbrot- oder Baguette-Stückchen aus.

Himmel und Ääd-Bratwurst

Jetzt kann man mit dem Grillen anfangen und sobald die ersten Stücke Grillgut fertig sind, legt man diese einfach in den Topf. Deckel drauf und schon bleibt der Inhalt warm. Nun kann man nach und nach Fleisch, Wurst und Co. grillen und immer wenn die Sachen durch sind, wandern sie ab in den Topf. Das Gute an dem „Grill-Topf“: je mehr drin ist, desto besser halten sich die Sachen gegenseitig warm. Außerdem tropft das Fett noch ein wenig ab.

Apropos Abtropfen: hier kommt nun das Brot zum Einsatz: es fängt Fett, Bratensaft usw. vom Grillgut auf und bekommt so einen leckeren, würzigen Geschmack. Auf diese Weise erhält man eine leckere Beilage und kann diese zusätzlich zum Grillgut seinen Gästen servieren.

Über Nico

Apple-User, Musik(hörer), Grafikdesigner, (Segel)Flieger, Handballer, Geocacher (MoAdventureTeam) und Kakao-Trinker. Kaffee ist auch toll! ;) Ach ja: Grillen natürlich ebenfalls!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: