Home / Grillen / Rezepte / Dips / Rezept: Chili-Dip

Rezept: Chili-Dip

Foto 1-5

 

Vor guten 8 Jahren bin ich auf dieses Rezept gestoßen.
In einem Restaurant haben wir diesen Dip als Kuvert mit Kräuterquark zu frisch gebackenem Brot gereicht, er passt aber auch gut zu etwas vom Grill!
Der Chili-Dip ist schnell hergestellt.
Wenn der Knoblauch gehackt ist, wird er einfach mit den anderen Zutaten gut verrührt!
Der Schärfegrad lässt sich einfach durch die Menge des Sambal Oelek anpassen.
Aber Vorsicht, die wahre Schärfe schmeckt man erst, wenn der fertige Dip 3-4 Stunden durchgezogen ist.
Das muss dem hohen Fettgehalt geschuldet sein,- Wer gerne Kalorien zählt, ist wohl hier falsch.
Foto 2-5
Die Zutaten:
400gr. Creme Fraiche
400gr. Schmand
3EL Ayvar scharf
1 EL Sambal Olek oder 1 TL Sriracha-Sauße
4 Knoblauchzehen oder wahlweise 1 EL Knoblauchöl
1 EL Soja Sosse
Der Saft einer halben Limette
(am besten Indonesischer
Ketjap Manis)
Salz und Pfeffer nach Bedarf

Über Martin

Glücklicher Dad aus der Kölner Südstadt, verheiratet, leidenschaftlicher Koch, 360 Gamer (Gamertag: LatenightBlock), Iphone4/iPad2 User, Cambionaut und Blogger! Mein Foodblog: www.soupsfornoobs.com; Mein Autotumblr: carsofcologne.tumblr.com; Redaktionsmitglied von www.einfachmalgetest.de

auch interessant

Grillcamp-Ticket

Grillcamp-Tickets zu gewinnen!

Am 04. und 05. Juli 2015 findet in Hamburg zum dritten Mal das sogenannte Grillcamp …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: