Home / Getestet / Jumbo-Steakbesteck von Tramontina im Test

Jumbo-Steakbesteck von Tramontina im Test

Mit dem Jumbo-Steakbesteck möchte die brasilianische Firma Tramontina allen Steak-Fans das passende Werkzeug in die Hand geben. Ich habe mir die Steakmesser mit den passenden Gabeln mal genauer angesehen.

jumbo-steakbesteck-set-besteck-in-ledertasche-tramontina-churrasco

Jumbo-Steakbesteck

Der Name Jumbo ist hier Programm: das Jumbo-Steakmesser aus dem Hause Tramontina ist 25 cm lang, wobei die Klinge davon 13 cm beansprucht, die restlichen 12 cm sind der Griff. Die Gabel kommt im direkten Vergleich mit dem Messer etwas zierlicher daher, aber das Maßband zeigt auch hier noch gute 22 cm an.

Jumbo-SteakbesteckSet Steakmesser und Gabel von Tramontina Churrasco

Das Jumbo-Steakbesteck hebt sich rein optisch schon etwas von den normalen Steakbesteck-Sets, die man aus Steak-Häusern wie zum Beispiel Maredo kennt, ab. Der Grill ist dicker, die Klinge “höher” – der Name “Jumbo” ist für diese Steakbesteck-Serie echt gut gewählt.

Der Griff aus Polywood liegt gut in der Hand

Wie es sich für einen Griff gehört, liegt dieser sehr gut in der Hand. Trotz, oder vielleicht gerade wegen, des etwas dickeren Designs. Es fühlt sich gut an, man kann den Griff bequem mit der Hand umschließen und das Messer sicher und präzise führen. Das hört sich jetzt schon fast an wie ein Arzt bei einer OP, aber das Messer liegt wirklich stimmig in der Hand. 😉

Jumbo-SteakbesteckSet Messer und Gabel komplett Tramontina Churrasco

Auch das Material des Griffs selbst hat “Handschmeichler-Qualität”. Der Griff des Jumbo-Steakbestecks besteht aus sogenanntem POLYWOOD. POLYWOOD ist ein speziell präpariertes Holz: man nimmt mehrere Schichten Kiefernholz, imprägniert dieses Holz mit einem speziellen Harz, presst das ganze dann wieder zusammen und schneidet es in die gewünschte Form. Am Ende wird das Ganze noch poliert und man erhält einen Griff, der sich durch seine hohe Widerstandsfähigkeit auszeichnet.

Ein weiterer Vorteil von POLYWOOD: es ist spülmaschinenfest und sieht auch nach langem Gebrauch noch wie neu aus. Ich habe die Messer jetzt schon fast ein Jahr regelmäßig in Gebrauch und die Messer sehen wirklich noch aus wie frisch aus der Schachtel genommen. Und ja, ich gebe zu: ich werfe die Dinger meistens aus Bequemlichkeit in die Spülmaschine. Messerliebhaber schreien jetzt eventuell auf, aber Tramontina selbst garantiert die Spülmaschinenfestigkeit und gibt sogar 5 Jahre Garantie.

Die Jumbo-Serie gibt es übrigens in zwei Griff-Farben: rot und braun stehen zur Wahl.

Jumbo-Klinge mit Verzahnung

Jumbo-SteakbesteckSet Klinge auf Ledertasche Tramontina Churrasco

Jumbo-SteakbesteckSet Klinge Tramontina Churrasco

Genug über den Griff geschrieben, kommen wir zum wichtigsten Teil eines Messers: die Klinge. Wie zu Beginn schon erwähnt ist die Klinge des Jumbo-Steakmessers von Tramontina 13 cm lang. Die Klinge läuft vorne spitz zu und gut die Hälfe der Klinge ist mit Verzahnung. Gefertigt ist die Klinge aus rostfreiem Edelstahl (AISI 420), dies entspricht Stahl nach DIN 1.4028.

Jumbo-SteakbesteckSet Fleischteller Tramontina Churrasco

Jumbo-SteakbesteckSet Geschnitten Tramontina Churrasco

Das Steakmesser schneidet, wie man es von einem guten Messer erwartet, mühelos durch’s Fleisch. Egal ob zartes Filet oder weniger feinfaseriges Fleisch. Auch rohes Fleisch kann man damit problemlos schneiden, bei einem der letzten Grillabende hatte ich zum Beispiel alles dabei, nur an ein großes Messer zum Fleisch in die passende Portionsgröße zu schneiden hatte ich nicht gedacht. Aber auch hier ließ mich das Jumbo-Steakmesser nicht im Stich und war der Helfer in der Not. 😉

Die Gabeln des Jumbo-Steakbestecks

Jumbo-SteakbesteckSet Gabel und Messer Tramontina Churrasco

Die Gabeln gehen ja immer ein bisschen unter, man spricht immer nur vom Steakmesser, da dieses ja die Hauptarbeit macht. Die Gabel ist designtechnisch an die Messer angelegt. Der Griff der Gabel ist schmaler als der des Messers und ebenfalls aus POLYWOOD. Tja, sonst kann man zur Gabel nicht viel sagen, sie macht ihren Job ebenfalls gut. 😉

Tramontina – wer ist das?

Tramontina ist ein Familienunternehmen aus Brasilien. Die Firma wurde 1911 gegründet und war ursprünglich eine kleine Schmiede. Mittlerweile verkauft das Unternehmen seine Produkte weltweit. Das deutsche Tochterunternehmen TRAMONTINA Germany GmbH sitzt in Köln und versorgt den deutschen Markt mit Steakmesser, Spießen und vielen weiteren Grill-Accessoires. Wer mehr Infos über Tramontina möchte, kann sich gerne mal Folge 24 unseres Podcasts anhören. Da haben wir mit Rogério Finger (Geschäftsführer) und Dorothee Conraths (Head of Internal Sales) von Tramontina Germany gesprochen. Ein super interessantes Gespräch über die Firma, über brasilianisches BBQ und gutes Fleisch. Reinhören lohnt sich!

Kurze Video-Vorstellung Jumbo-Steakbesteck

In diesem kleinen Video (1:30 Minuten) stelle ich euch das Steakbesteck-Set mal kurz vor.

Fazit Jumbo-Steakbesteck von Tramontina

Jumbo-SteakbesteckSet Verpackung Tramontina Churrasco

Ich nutze das Jumbo-Steakbesteck seit gut einem Jahr und mittlerweile liegen je sieben Messer und Gabeln der Jumbo-Serie in meinem Besteckkasten. Die Verarbeitung ist top, das Material ist auch spitze und ich finde das Preis-Leistungsverhältnis überaus fair. Die unverbindliche Preisempfehlung für das achtteilige Jumbo-Steakbesteck liegt bei € 54,99. Das macht knapp € 14,- pro Messer/Gabel-Pärchen und ist in meinen Augen nicht zu teuer. Und: es gibt 5 Jahre Garantie, das sollte man auch nicht vergessen.

Das Jumbo-Steakbesteck gibt es in jedem gut sortiertem Fachgeschäft, in Baumärkten (ich habe sie zum Beispiel schon bei OBI gesehen) und natürlich auch in vielen Onlineshops. Tramontina verkauft die Messer auch im eigenen Onlinesshop.

Neben den Steakmessern von Tramontina haben wir übrigens auch weitere Artikel rund ums Grillen getestet.

Über Nico

Apple-User, Musik(hörer), Grafikdesigner, (Segel)Flieger, Handballer, Geocacher (MoAdventureTeam) und Kakao-Trinker. Kaffee ist auch toll! ;) Ach ja: Grillen natürlich ebenfalls!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: