Home / Grillen / Rezept: Bacon Bomb (auch bekannt als Bacon Explosion)

Rezept: Bacon Bomb (auch bekannt als Bacon Explosion)

Endlich mal eine Bacon Bomb (auch bekannt als Bacon Explosion) auf den Grill zu werfen, dass hatten wir schon lange geplant. Nun war es endlich soweit, ein Pressetermin war Anlass für uns, mal das Bacon Bomb-Rezept von BlackForestBBQ auszuprobieren.

Ich berichte hier von der Zubereitung – vom ersten Baconstreifen bis zur fertig servierten Bacon Bomb. Taural Rhoden (der Mann hinter BlackForestBBQ) beschreibt in seinem Video zwar schon ganz gut wie es geht, aber ich habe hier nochmal die Zubereit Schritt für Schritt erklärt und noch ein paar Ergänzungen hinzugefügt. Mittlerweile (2017) ist Taural leider nicht mehr in der BBQ-Szene aktiv, weshalb ich die ursprünglich verlinkten Rezepte hier gesammelt habe.

Zutaten Bacon Bomb:

  • 1 Kilo gemischtes Hackfleisch
  • 4-6 Esslöffel BBQ-Rub (Rezept weiter unten im Artikel)
  • 20-25 Scheiben Bacon, am besten dick geschnitten
  • 2-4 Jalapeños, frisch oder aus der Dose
  • 150-200 Gramm geraspelter Käse
  • nach belieben BBQ-Sauce (Rezept ebenfalls weiter unten im Artikel)

Schritt 1: Das Bacon-Netz “weben”:

Bacon Bomb - Baconnetz

Für das Netz habe ich 18 Streifen Bacon genommen (das sind in etwa drei Packungen, je nach Hersteller). 10 Streifen längst (2×5, leicht überlappend), 8 Streifen quer. Damit hat man die Basis für die Bacon Bomb. ProTipp: wenn ihr die Arbeitsfläche mit Frischhaltefolie auslegt, könnt ihr die Bacon Bomb am Ende super einfach und ohne große Probleme rollen, ohne dass der Bacon irgendwo hängen oder kleben bleibt. 😉

Schritt 2: Hackfleisch würzen und auf dem Bacon-Netz verteilen

Bacon Bomb - BBQ Rub
BBQ-Rub
Bacon Bomb - Hackfleisch
gewürztes Hackfleisch auf dem Bacon-Netz

Auf dieses Bacon-Netz kommt dann das Hack (ein Kilo, gewürzt mit dem BBQ-Rub von BlackForestBBQ).

Rezept BBQ-Rub:

  • 0,5 Tasse brauner Zucker
  • 1/3 Tasse Paprika Pulver
  • 2 Esslöffel granulierte Zwiebel
  • 2 Esslöffel granulierter Knoblauch
  • 3 Esslöffel Schwarze Pfeffer,
  • 1 Esslöffel Cumin (Kreuzkümmel)
  • 1 Esslöffel Salz
  • 1 Esslöffel Grobes Meersalz
  • 1 Esslöffel Selleriesalz

(wie oben schon erwähnt: die BlackForestBBQ-Seite mit dem Rezept ist leider offline, deshalb hab ich es nicht mehr verlinkt sondern hier direkt notiert)

Einfach alle Zutaten gut verschmischen und schon ist das BBQ-Rub fertig.

Von dem BBQ-Rub heben wir uns noch ein bisschen auf, da wir damit vor dem Grillen die Bacon Bomb noch ein wenig einreiben.

Schritt 3: Die Füllung noch etwas “pimpen”:

Bacon Bomb - Bacon braten

Bacon Bomb - Füllung

Nur Hackfleisch wäre ja langweilig, deshalb kommen auf das Hack noch Jalapenos und gebratene Bacon-Stückchen. 😉

Schritt 4: Das Feintuning der Füllung und Käse:

Bacon Bomb - BBQ-Soße

baconbomb06

Geschmack ist alles, deshalb rühren wir jetzt noch eine leckere BBQ-Soße an, ebenfalls aus dem Rezepte-Fundus von BlackForestBBQ. Auch hier gilt: früher gab es das Rezept auf der BlackForestBBQ-Seite, aber die ist mittlerweile leider offline gegangen. Aber kein Problem, ich habe das Rezept “archiviert”. 😉

Rezept für BBQ-Soße:

  • 2 Tassen Tomaten-Ketchup
  • 1 Tasse Apfel-Essig
  • 250 ML Ahornsirup
  • 4 Esslöffel Brauner Zucker
  • 3 Esslöffel Paprika
  • 3 Esslöffel granulierte Zwiebel
  • 3 Esslöffel granulierter Knoblauch
  • 2 Esslöffel Salz
  • 1 Esslöffel Schwarzer Pfeffer

Zubereitung: Den Tomaten-Ketchup mit dem Apfelessig in einen Topf geben und etwas verrühren. Füge nun den Ahornsirup und die restlichen Zutaten hinzu. Nun die Soße etwas einkochen lassen bis sie die gewünschte Dicke hat.

Diese träufeln wir mit Augenmaß gleichmäßig verteilt auf die bisherige Füllung und bedecken danach alles mit knapp 150 bis 200 Gramm Käse.

Schritt 5: Die Bacon Bomb zusammen rollen:

Bacon Bomb - zusammen gerollt
Bacon Bomb zusammen gerollt

Nun kommen wir zum spannenden Teil: wir rollen alles zusammen. Wer, wie oben schon empfohlen, die Arbeitsfläche mit Frischhaltefolie ausgelegt hat, hat es beim Rollen auf jeden Fall erheblich leichter, da die Folie dem ganzen etwas mehr Halt gibt und man bequemer rollen kann.

Am Ende sollte es in etwa so aussehen wir hier oben auf dem Foto. Nun noch etwas von dem BBQ-Rub mit dem wir auch schon das Hackfleisch gewürzt haben auf die Bacon Bomb und wir sind bereit für den Grill.

Apropos Grill: den sollten wir natürlich rechtzeitig vorbereiten:

Bacon Bomb - Kohle vorbereiten

Die Bacon Bomb wird indirekt etwa 60 Minuten gegrillt. Ein Thermometer erweist sich als sehr hilfreich, da man über die Kerntemperatur sehr gut sieht, wann die Bacon Bomb fertig ist. Bei mir war die Bacon Bomb zum Beispiel nach einer Stunden auf dem Grill noch nicht ganz durch und brauchte noch etwa 15, 20 Minuten länger. Deshalb: lieber auf die Kerntemperatur als auf die im Rezept angegebene Zeit verlassen. Jede Bacon Bomb ist ja unterschiedlich dick etc.

Kurz bevor die richtige Kerntemperatur (ca. 75 Grad, wer Angst hat, dass die Bacon Bomb zu trocken wird, nimmt 70 Grad) erreicht und die Bacon Bomb fertig ist, bepinseln wir sie nochmal mit der BBQ-Soße, die wir bereits vorher ein bisschen in die Füllung geträufelt haben. Dies gibt nochmal ordentlich Geschmack und eine leckere Kruste.

Bacon Bomb auf dem Grill
Die Bacon Bomb auf dem Grill

Wie schon erwähnt, war die Bacon Bomb nach 60 Minuten noch nicht ganz durch (die Endstücke habe ich trotzdem schon mal probiert, da war schon alles durch *g*), deshalb ging es nochmal gut ‘ne Viertelstunde auf den Grill. Aber danach war sie dann wirklich fertig und konnte serviert werden:

 

Bacon Bomb - fertig
Bacon Bomb – fertig (die Endstücke habe ich hier schon mal weggefuttert *g*)

Fazit: Die Bacon Bomb ist eine leckere Angelegenheit und mit relativ wenig Aufwand zuzubereiten. Sie macht mächtig Eindruck bei den Gästen und wer den typischen süß-scharf-herzhaften BBQ-Geschmack mag, der sollte sie unbedingt mal ausprobieren. Die Schärfe kann man nach Belieben variieren, zum Beispiel durch die Auswahl der Jalapenos. Wer es lieber etwas milder mag, lässt sie ganz weg.

Bacon Bomb aufgeschnitten

Bacon Bomb-Scheibe

Die Bacon Bomb die ich gemacht habe, war für mich und meine Gäste genau richtig: leicht scharf, aber auf keinen Fall so, dass der Mund gnadenlos wegbrennt. Der Geschmack der BBQ-Soße hat auf jeden Fall dominiert und die Schärfe hat sich angenehm im Hintergrund gehalten. Die Bacon Bomb wird auf jeden Fall öfter auf dem Grill landen. 😉

Über Nico

Apple-User, Musik(hörer), Grafikdesigner, (Segel)Flieger, Handballer, Geocacher (MoAdventureTeam) und Kakao-Trinker. Kaffee ist auch toll! ;) Ach ja: Grillen natürlich ebenfalls!

auch interessant

Gastrezept Pizza vom Grill Herr Palm Artikelbild

Rezept: Gegrillte Pizza mit Honig, Feigen und Parmaschinken – Gastrezept Herr Palm von Weber-Stephen

Gegrillte Pizza ist immer wieder lecker. Das findet auch Marc André Palm, Marketing Director bei …

14 comments

  1. hi, möchte das gerne im ofen nachkochen, was empfihelst du mir für eine temp und etwaige backzeit?

    • Hallo,
      habe in einem anderen Forum gelesen, dass 110°C und 2,5 bis 3 h abgedeckt und dann noch mal eine halbe Stunde ohne Deckel funktioniert.

  2. …wie hoch soll denn die Kerntemperatur sein? Es wird im vorbildlichen Beitrag zwar drauf verwiesen, jedoch NIE ein Wert dafür genannt… 🙁

  3. @Jojo: Oh ja, stimmt, die Kerntemperatur wird ja wirklich nie angegeben. Danke für den Hinweis. Ich habe den Blogeintrag entsprechend ergänzt. Die Kerntemperatur sollte ca. 75 Grad betragen. Wer Angst hat, dass die Bacon Bomb zu trocken wird, nimmt dann lieber nur 70 Grad. Aber das Hack soll ja auch durch sein. 😉

  4. Hab ich letztens auch nachgegrillt, war super lecker 👍

    Hackfleisch hab ich etwas weniger genommen, aber dafür grob geriebenen Raclettekäse, kleine Ananasstücke, Zwiebeln, Jalapenos und Reste von den Spare Ribs (natürlich ohne knochen) reingepackt.. göttlich, kann ich Euch sagen

  5. Hallo 🙂
    meine baconbomb ist oben längs aufgerissen und klafft auf.. Was hab ich falsch gemacht?

  6. Hallo liebe Griller 🙂
    Für wieviel Personen ist dein Rezept ungefähr gedacht? Möchte es gerne als Hauptgang Servieren, mit Beilagen.

    Lg Nina

    • Hallo Nina,

      wir waren zu viert und es war am Ende noch was übrig.
      Ich würde tippen, dass die Bacon Bomb (wenn man noch Beilagen mit serviert) schon für sechs Leute reicht. Kommt natürlich auch immer drauf an, wie hungrig die Leute sind und was sie sonst so verdrücken. 😉

      Viele Grüße
      Nico

  7. Muss ich die Bacon Bombe mit einer Alu-Folie schützen, oder DIREKT auf den Rost / Grill legen mit Deckel auf oder zu?
    Wird der Bacon dadurch nicht schwarz?

    Oder wann muss die Folie abgenommen werden, wenn sie benutzt werden soll.

    • Hi Felix,

      eine Alufolie brauchst du nicht. Die Baconbomb wird ja indirekt gegrillt, d.h. die Kohle liegt nicht unter der Baconbomb sondern seitlich. Mir ist bisher nie etwas verbrannt bzw. angebrannt. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: