Home / Grillen / Rezepte / Burger / Rezept: Pulled Jackfruit Burger

Rezept: Pulled Jackfruit Burger

Hinweis Produktplatzierung

Der Pulled Jackfruit Burger ist eine leckere, fleischlose Variante des Pulled Pork Burgers. Der Burger ist schnell zubereitet und absolut lecker. Hier mein Rezept für Pulled Jackfruit Burger.

Pulled Jackfruit Burger

Jackfruit, auf deutsch auch Jackfrucht genannt, ist momentan der Fleischersatz für Veganer und Vegetarier. Der Baum der Jackfruit wächst auf nährstoffreichen Böden in feuchtem Tropenklima.

In den Ursprungsländern wird Jackfruit eigentlich als reife Frucht geerntet und als Nachtisch oder süßer Snack gegessen. Seit einiger Zeit werden jedoch unreife Jackfruit als Fleischersatz in die westliche Welt geliefert.

Die rohe, unreife Jackfruit ist faserig, so gut wie geschmackslos und kann durch Marinieren nahezu jede beliebige Geschmacksnote annehmen.

Diese Eigenschaft machen wir uns für unseren Pulled Jackfruit Burger zu nutze. Als Hauptbelag kommt nämlich das Pulled Jackfruit von der PUR Bio-Manufaktur zum Einsatz. Dieses ist schon fast verzehrfertig und bereits mit leckerer BBQ-Soße mariniert.

ANZEIGE

Pulled Jackfruit Burger-Rezept

Zutaten (für einen Pulled Jackfruit Burger)

  • ein Burger Brioche Bun
  • 60 Gramm Pulled Jackfruit von der PUR Bio-Manufaktur
  • Coleslaw bzw. Krautsalat nach Geschmack

(für mehr Portionen skaliert man das Rezept natürlich einfach beliebig nach oben)

Zubereitung Pulled Jackfruit Burger

Dadurch, dass wir das fertige Pulled Jackfruit von der PUR Bio-Manufaktur für unseren Pulled Jackfruit Burger nehmen, sparen wir uns einiges an Arbeit. Gekauft habe ich die Packung in Denn’s Biomarkt, Kostenpunkt pro Packung mit 120 Gramm Inhalt (reicht für 2 Burger): ca. 2,90 Euro.

Jackfruit von PUR

Das Pulled Jackfruit wird einfach fünf Minuten in einer Pfanne erhitzt. Dabei rühren wir das Ganze regelmäßig und gut um, damit nichts anbrennt.

Pulled Jackfruit anbraten

Während die Jackfruit in der Pfanne langsam aber sicher erhitzt wird, bereit wir schon mal den Rest vor: die Burger Buns werden aufgeschnitten und von beiden Seiten kurz angeröstet.

Pulled Jackfruit Burger Buns anrösten

Kleine Anmerkung: selbstgemachte Burger Buns sind natürlich am besten, allerdings greife ich – wenn es schnell gehen muss – auch gerne mal zu den Buns von EDEKA. Die sind erstaunlich gut und ein toller Ersatz für selbstgemachte Burgerbrötchen.

Burger Buns von EDEKA - Verpackung
Burger Buns von EDEKA

Dann geben wir Coleslaw (bzw. Krautsalat) nach Bedarf auf die untere Brötchenhälfte. Sobald die Pulled Jackfruit fertig ist, wird auch diese auf den Coleslaw gegeben.

Pulled Jackfruit Burger untere Hälfte mit Coleslaw
Pulled Jackfruit Burger untere Hälfte mit Coleslaw und Jackfruit

Nun noch die obere Brötchenhälfte drauf und fertig ist der Pulled Jackfruit Burger.

Pulled Jackfruit Burger

Durch die Verwendung von fertigen Burger Buns, Coleslaw und Pulled Jackfruit hält sich der Arbeitsaufwand sehr in Grenzen und wir kommen schnell in den Genuss eines leckeren Burgers.

Natürlich kann man die einzelnen Zutaten auch komplett selbst zubereiten. Rezepte für leckere Buns gibt es einige im Netz und auch Coleslaw kann man sehr gut selbst zubereiten.

Falls du deine Jackfruit z.B. selbst marinieren möchtest, kann ich dir unser Rezept für BBQ-Soße sehr empfehlen.

Hier kann man sich nach Lust und Laune austoben. Wenn es schnell gehen muss, greift man zu den fertigen Zutaten, wenn man Zeit und Lust hat, macht man es lieber selbst. ;)

Egal für welche Variante du dich am Ende entscheidest: ich wünsche dir guten Appetit bei diesem Pulled Jackfruit Burger!

Dir gefällt das Rezept? Dann teile es doch mit nur einem Klick auf Twitter:

Der Pulled Jackfruit Burger ist eine leckere & vegetarische Alternative zum Pulled Pork Burger. Hier das Rezept für den fleischlosen Burger. #Vegetarisch #Jackfruit #Burger Klick um zu Tweeten

Oder pinne das Rezept auf einer deiner Pinterest-Pinwände:

Über Nico

Apple-User, Musik(hörer), Grafikdesigner, (Segel)Flieger, Handballer, Geocacher (MoAdventureTeam) und Kakao-Trinker. Kaffee ist auch toll! ;) Ach ja: Grillen natürlich ebenfalls!

auch interessant

Heuschrecken vom Grill - Artikelbild

Rezept: Heuschrecken vom Grill

Heuschrecken vom Grill? Ja, richtig gelesen! Auch Heuschrecken kann man grillen beziehungsweise wie in diesem …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANZEIGE