Home / Grillen / Hardware / Gasgrill / Enders Urban – Ein Grill geht auf Reisen (Test)

Enders Urban – Ein Grill geht auf Reisen (Test)

Enders Urban, der kompakte Tischgrill im Test. Im Rahmen der Aktion “Ein Grill geht auf Reisen” habe ich den Enders Urban ausführlich getestet.

Die Firma Enders verspricht ansprechendes Design und intelligente Technik in einem Gerät. Ob der Enders Urban diesen Ansprüchen gerecht wird und was der Grill alles kann, verrate ich in diesem Testbericht. 😉

Enders Urban im Test

Bei der Aktion “Ein Grill geht auf Reisen” wird der Enders Urban von Blogger zu Blogger geschickt und jeder der Teilnehmer schreibt etwas über den Grill.

Vor ein paar Tagen klingelte der Postbote und brachte mir eine riesige Box vorbei.

In dieser Box befand sich der Enders Urban. Mein erster Gedanke: “Wow, ein riesiges Paket, dafür, dass es ein kompakter Tischgrill sein soll!”.

Also schnell die Umverpackung entfernt und den Grill ausgepackt. Die Größe der Transportbox erklärt sich unter anderem dadurch, dass der Enders Urban nahezu komplett aufgebaut verschickt wurde. Sehr praktisch, so musste ich nur noch die Seitentische anstecken und die Fettauffangschalen unten in die vorgesehenen Halterungen schieben – schon ist der Enders Urban einsatzbereit.

 

Enders Urban Transportbox

 

Der Grill wird als “kompakter Tischgrill” angepriesen, hat mit den Abmessungen 94 cm (Breite) x 42 cm Tiefe und einer Höhe von 34 cm aber ganz ordentliche Maße und gehört damit eher zu den größeren Tischgrills. 😉

Das eigentliche Grillgehäuse ist aus leichtem Aluguss, das Gestell in dem das Gehäuse befestigt ist aus robustem Kunststoff und verfügt über zwei Tragegriffe rechts und links. Diese Griffe sind auch ganz dringend nötig, denn insgesamt – mit dem gusseisernen Rosten – beträgt das Gewicht knapp 14 Kilo.

Enders Urban Front

Enders Urban seitlich

Enders Urban mit Tischen von oben

Damit ist der Enders Urban kein Leichtgewicht, überzeugt aber durch seine robuste Bauweise. Schön auch, dass zum Beispiel die Scharniere geschraubt und nicht genietet sind.

Enders Urban geschraubt

Das integrierte Deckel-Thermometer hilft, die richtige Temperatur zu finden.

Enders Urban Thermometer

Gasgrill – Betrieb mit Gasflasche oder Kartusche

Der Enders Urban ist ein Gasgrill und kann auf zwei Arten befeuert werden.

Entweder mit einer handelsüblichen Gasflasche (5 oder 11 kg) oder mit den Kartuschen die man aus dem Campingbedarf kennt.

Der Gasgrill wird standardmäßig mit Schlauch und Druckminderer für den Gasflaschenbetrieb ausgeliefert. Möchte man stattdessen lieber die Schraubkartuschen nutzen, benötigt man noch das seperat erhältliche Kartuschenhalter-Set, welches mit ca. 40 Euro zu Buche schlägt.

Für den Test habe ich eine 5 kg-Flasche genutzt.

Enders Urban Gasanschluss

Enders Urban Gasflasche

Kompakter Grill, große Grillfläche

Der Gasgrill aus dem Hause Enders kommt mit einem zweigeteilten massiven, emaillierten Gussrost daher. Die Grillfläche beträgt insgesamt beachtliche 48 x 32 cm.

Enders Urban Grillrost von oben

Enders Urban Grillrost

Das ist echt viel für einen Tischgrill, wenn man bedenkt, dass der Weber Spirit E-210 zum Beispiel 52 x 45 cm bietet.

Damit hat man auf jeden Fall genug Platz um bequem für vier Leute gleichzeitig zu grillen.

Der Gussrost speichert die Wärme sehr gut und versieht das Grillgut mit einem perfekten Branding.

Enders Urban Branding

Enders Urban zwei Koteletts

 

 

Rechts und links gibt es jeweils einen Seitentisch, den man bei Bedarf anstecken kann.

Enders Urban Seitentisch

Zwei Brenner

Der Enders Urban verfügt über zwei Brenner mit jeweils 2,2 kW, macht also insgesamt 4,4 kW an Leistung.

Die beiden Brenner sind getrennt regelbar und lassen sich schnell und einfach über die batterielose Piezzo-Zündung starten. Während meines Tests zündeten die Brenner immer auf Anhieb direkt beim ersten Versuch. Sehr gut!

Enders Urban Zünder

Enders Urban Zünder/Brenner

Aufgrund des miesen Wetters musste ich den Grill unter recht widrigen Umständen testen. Usselige 10 Grad und Regen. Eigentlich kein Grillwetter aber dank überdachten Balkon stand ich immerhin im Trockenen.

Bei diesem Wetter schaffte der Enders Urban aber immerhin noch solide 280 Grad. Im Sommer unter idealen Bedinungen knackt man bestimmt locker die 300 Grad-Grenze.

Enders Urban Temperatur

Wie schon erwähnt, lassen sich die beiden Brenner getrennt regeln. Das funktioniert sehr bequem und genau über die beiden Drehregler an der Front des Grills.

Enders Urban Regler

Grillen, Backen, Kochen

Enders bewirbt den Gasgrill mit “Grillen, Backen, Kochen“.

Damit ist gemeint, dass man mit dem Enders Urban sowohl ganz normal grillen, aber auch – dank Deckel und zwei Brennern – indirekt Grillen (also auch Backen) kann. Als Kochstelle kann man den Urban ebenfalls benutzen, das finde ich sehr clever.

Dazu nimmt man einfach den Grillrost ab und kann die darunter befindlichen Brenner dank Topfhalter zum Kochen benutzen. Eine tolle Funktion, wenn man zum Beispiel Bratkartoffeln usw. zubereiten möchte.

Enders Urban zwei Brenner

Enders Urban mit Pfanne

Eine Sache sollte man beim Enders Urban allerdings bedenken: die Grillfläche ist für einen Tischgrill echt riesig. Allerdings ist der Platz nach oben durch den Deckel begrenzt. Also vor allem beim indirekten Grillen. Ein Hähnchen passt zum Beispiel nicht rein, dafür ist der Deckel einfach nicht hoch genug.

Enders Urban seitlich

Enders Urban Deckel seitlich

Und eine Sache habe ich beim Grill vermisst: eine Durchführung für die Kabel, wenn man ein externes Thermometer nutzen möchte. Das Kabel kann man zwar einfach unter dem Deckel durchführen, aber eine kleine Öffnung wäre praktischer gewesen. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau. 😉

Enders Urban fehlende Durchführung

Praktisch: Zum Transport kann der Deckel verriegelt werden, so klappert nichts und der Deckel bleibt zu. 😉

Enders Urban Verriegelung

Reinigung des Grills

Auch wenn das Grillen natürlich im Vordergrund steht, muss irgendwann auch mal geputzt werden.

Das funktioniert hier eigentlich recht problemlos. Das Gehäuse selbst lässt sich mit den üblichen Mitteln reinigen (im Prinzip reicht Wasser mit Spüli).

Fett, Marinade und Co. tropft durch den Rost und sammelt sich unten im Gehäuse. Flüssigkeiten laufen weiter durch die Ablauflöcher in die Fettauffangschalen, die sich jeweils unter dem Brenner befinden. Die Schalen können einfach rausgezogen und dann gereinigt werden.

Enders Urban Ablauf

Enders Urban Fettauffangschalen

 

Fazit Tischgrill Enders Urban

Der Enders Urban ist ein toller Grill für Balkon und Terrasse. Die Grillfläche ist groß genug um vier, fünf Leute bequem zu versorgen und die Qualität stimmt, genug Power hat er ebenfalls.

Die Verarbeitung ist gut, die Technik ebenfalls und der gesamte Grill ist gut durchdacht. Gerade solche Details bzw. Feinheiten wie zum Beispiel dass man den Grill auch als Kocher benutzen kann begeistern mich.

Enders Urban mit Tischen von oben

Die UVP von 229,- Euro ist gerechtfertigt, im Handel findet man ihn auch oft schon für um die 200 Euro.

Auf die Wandertour würde ich den Enders Urban jetzt nicht unbedingt mitnehmen, dafür ist er dann doch etwas zu groß und (wegen dem massiven Grillrost) auch einfach zu schwer. Aber als Urlaubsbegleitung auf einem Campingplatz oder Ferienhaus ist er perfekt. Und wer einen Grill für Balkon oder Terrasse sucht, sollte den Urban auf jeden Fall auch in die engere Auswahl nehmen.

Enders Urban Logo

Schade, dass ich den Grill nun wieder weiterschicken muss, er hätte auf jeden Fall eine gute Figur in meiner Grillsammlung gemacht. 😉

Mehr über die Aktion Ein Grill geht auf Reisen” gibt es auf der Facebook-Seite zur Aktion, Infos direkt von Enders zum Enders Urban gibt es auf der Herstellerseite.

Hier noch eine Übersicht der Blogger, die den Enders Urban ebenfalls zu Besuch hatten:

Dir hat der Testbericht über den Enders Urban gefallen? Dann teile den Artikel doch schnell und einfach auf Twitter:

Der Enders Urban im ausführlichen Test. Alle Infos zum kompakten Gas-Tischgrill. #EinGrillGehtAufReise #Enders Klick um zu Tweeten

Weitere Grilltests findest du übrigens in unserer Rubrik “Produkttests“.

Enders Urban, der kompakte Tischgrill im Test. Im Rahmen der Aktion "Ein Grill geht auf Reisen" habe ich den Enders Urban ausführlich getestet. Die Firma Enders verspricht ansprechendes Design und intelligente Technik in einem Gerät. Ob der Enders Urban diesen Ansprüchen gerecht wird und was der Grill alles kann, verrate ich in diesem Testbericht. 😉 Enders Urban im Test Bei der Aktion "Ein Grill geht auf Reisen" wird der Enders Urban von Blogger zu Blogger geschickt und jeder der Teilnehmer schreibt etwas über den Grill. Vor ein paar Tagen klingelte der Postbote und brachte mir eine riesige Box vorbei. In…

Enders Urban im Test

Verarbeitung - 9
Preis/Leistung - 9.5
Funktionalität - 8
Lieferumfang - 9

8.9

Ein gut verarbeiteter Tischgrill mit vielen Möglichkeiten, perfekt für Balkon und Terrasse.

User Rating: Be the first one !

Über Nico

Apple-User, Musik(hörer), Grafikdesigner, (Segel)Flieger, Handballer, Geocacher (MoAdventureTeam) und Kakao-Trinker. Kaffee ist auch toll! ;) Ach ja: Grillen natürlich ebenfalls!

auch interessant

Flavorizer Bars Artikelbild

Flavorizer Bars aus Edelstahl

Flavorizer Bars aus Edelstahl für Weber-Grills? Flavorizer Bars kennt jeder Besitzer eines Weber-Gasgrills der Serie …

2 comments

  1. Miri - Holzkohlegrill Test

    Hallo,
    das ist ja mal ein toller Test und ein super Grill.
    Den werde ich mir wohl auch mal anschaffen müssen 🙂

    Grüßle
    Clara

  2. Hallo,
    da ist mal ein super informativer Grill Test 🙂
    ich finde das Modell sehr komfortabel und dennoch praktisch für Unterwegs.
    Die Anschaffung lohnt sich also.

    Gruß
    Karl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: