Home / Grillen / Hardware / Elektrogrill / Weber PULSE im Test

Weber PULSE im Test

Hinweis Produktplatzierung
Ich hatte Gelegenheit, den Elektrogrill Weber Pulse zu testen. Auf dem Weber Neuheiten-Event 2018 im Weber Original Store in Gründau-Lieblos standen der Weber Pulse 1000 und der Weber Pulse 2000 für einen ausführlichen Test zur Verfügung. Hier also nun mein Fazit zum Elektrogrill aus dem Hause Weber.

Hinweis: Die Firma Weber-Stephen hat mich zum Event eingeladen und die Reisekosten übernommen.

Weber Pulse: 2 Serien, 4 Modelle

Weber Pulse Elektrogrill Pulse-Parade

Starten wir erstmal mit ein paar Fakten zum Weber Pulse.
Es gibt den Pulse in insgesamt vier Ausführungen:

  • Weber Pulse 1000 Elektrogrill für 699 Euro
  • Weber Pulse 1000 Elektrogrill mit Stand/Tisch für 849 Euro
  • Weber Pulse 2000 Elektrogrill für 849 Euro
  • Weber Pulse 2000 Elektrogrill mit Stand/Tisch für 999 Euro

Den Tisch gibt es auch einzeln für 199,99 Euro. Wenn man ihn direkt im Bundle mit dem Grill kauft, spart man also rund 50 Euro.

ANZEIGE

Features Weber Pulse 1000 und Weber Pulse 2000

Weber Pulse Elektrogrill Pulse 1000 und Pulse 2000
links: Pulse 1000, rechts: Pulse 2000, jeweils mit Tisch

 

Weber Pulse Elektrogrill Deckel offen

  • Grillroste aus porzellanemailliertem Gusseisen
  • Deckel und Gehäuse aus Aluminiumguss
  • Integrierte iGrill-Technologie / Zur Nutzung mit der kostenlosen Weber iGrill App
  • 2-Zonen-Grillsystem beim Weber Pulse 2000, beim Weber Pulse 1000 nur eine Zone
  • Fettablauf- und auffangsystem
  • Auskleidung und Frontpanel herausnehmbar
  • Power-Knopf mit eingebautem Sicherheitsmechanismus
  • Integrierte Halterung zur sicheren Kabelaufhängung
  • Elektronische Temperaturregulierung
  • Digital-Thermometer mit LED-Display
  • Von vorne zugängliche Fettauffangschale mit Tropfschale
  • Deckelgriff aus Edelstahl
  • Deckelverkleidung aus Aluminium
  • Vorheiz-Anzeige

Der Grillrost ist aus massivem Gusseisen und speichert die Hitze sehr gut. Gute Entscheidung von Weber, den Pulse direkt mit einem gusseisernen Rost auszuliefern.

Deckel und Gehäuse des Pulse sind aus Aluminiumguss, beides wirkt sehr hochwertig. Die Verarbeitung gibt keinen Grund zur Meckerei, der gesamte Grill ist sehr robust und wuchtig. Das kantige Design unterstützt das robuste Auftreten.

Apropos wuchtig: auch der Deckelgriff aus Edelstahl ist äußerst massiv.

Wie schon bei der Genesis II-Serie ist nun auch beim Weber Pulse das iGrill-Thermometer integriert. Man muss sich nur noch die kostenlose App auf dem Smartphone installieren und schon kann man das Thermometer nutzen.

Beim Weber Pulse 2000 werden können bis zu vier Messfühler angeschlossen werden, mitgeliefert werden zwei Fleischtemperaturfühler. Am Pulse 1000 können zwei Messfühler angesteckt werden, hier ist ein Fleischtemperaturfühler im Lieferumfang enthalten.

Der Temperaturfühler des iGrill befindet sich beim Weber Pulse übrigens direkt unter dem Grillrost.

Zusätzlich gibt es auch auf der Vorderseite noch ein Digital-Thermometer mit LED-Display.

Weber Pulse 2000 Display und iGrill

Der Weber Pulse 2000 hat gegenüber dem 1000er-Modell den Vorteil, dass er über ein 2-Zonen-Grillsystem verfügt. Damit kann man verschiedenes Grillgut gleichzeitig bei unterschiedlichen Temperaturen zubereiten.

Indirektes Grillen ist, dank der Pulse-Technik, übrigens mit beiden Modellen möglich.

Beide Modelle haben unten im Bodenbereich ein mittig installiertes Fettablauf- und auffangsystem. Fett und sonstige Dinge werden so direkt aufgegangen und können leicht entsorgt werden. Die Reinigung ist auch kein Problem, das Fettablaufsystem samt Auskleidung kann rausgenommen und schnell & einfach gereinigt werden.

Abgenommen werden kann übrigens auch das komplette Bedienteil des Weber Pulse. Mit einem einfach Klick lässt es sich lösen und in der mitgelieferten Aufbewahrungsbox gelagert werden. So kann der eigentliche Grill sogar draußen stehen gelassen werden, ohne das die Elektronik von Wind und Wetter geschädigt wird. Praktisch.

Weber PULSE Bedienteil

 

Weber PULSE Bedienteil ab

So, genug Features und Fakten, kommen wir jetzt endlich mal zum Grillen. ;)

Pulse 2000 – Stecker rein und los geht’s

Für viele Hardcore-Griller sind Elektrogrills ja keine richtigen Grills. Aber der große Vorteil von Elektrogrills: ich brauche mir keine Gedanken machen, ob ich genug Grillkohle oder Gasflaschen am Start habe. Ich benötige nur eine Steckdose und kann dann solange grillen wie ich möchte.

Also Stecker rein und los geht’s mit dem Grillen. Und in der Praxis ist es wirklich so: einfach den oder die Regler aufdrehen und der Pulse legt direkt los.

Eine Temperatur von 150 °C ist bereits nach wenigen Minuten erreicht. Doch da ist noch lange nicht Schluss. Der Pulse kommt sogar auf 300 °C. Das dauert zwar ein bisschen, aber am Ende hat man auf jeden Fall eine Temperatur mit der man arbeiten kann.

Weber Pulse Elektrogrill Fleisch grillen

 

Weber Pulse Elektrogrill Fleisch

Beim Weber Neuheiten Event 2018 im Weber Store in Gründau-Lieblos hatten wir den Vorteil, dass wir wirklich aus den Vollen schöpfen konnten: jegliches Zubehör stand uns zur Verfügung, bei Fragen konnten wir die Weber Store-Mitarbeiter jederzei ansprechen und der Fleischversand Otto Gourmet hatte uns eine breite Palette an Fleisch zur Verfügung gestellt.

Im Rahmen des Events gab es eine kleine Grill-Challenge. In Dreier-Teams lieferten wir uns einen kleinen Grill-Wettstreit. Und es wurde wirklich vielfältig gegrillt, die Jury bekam abwechslungsreiche und originelle Teller präsentiert.

Weber Pulse Elektrogrill Fleischauswahl
Fleisch, Hähnchen etc. – für den Weber Pulse alles kein Problem

 

Weber Pulse Elektrogrill dickes Fleisch

 

Eindeutiger Tenor unter allen teilnehmenden Bloggern: alle waren positiv überrascht vom Weber Pulse, gerade was die Power angeht. Der Elektrogrill hat ordentlich Wumms und steht einem durchschnittlichem Gasgrill in nichts nach. Kein Wunder, schließlich verfügt das 2000er Modell über 2200 Watt und der 1000er-Pulse immerhin noch über 1800 Watt.

Auch die Grillfläche ist mit 49 x 39 cm (Weber Pulse 2000) beziehungsweise 41 x 31 cm (Weber Pulse 1000) ausreichend groß.

Wenn wir gerade bei den Maßen sind:

Pulse 1000:

  • Größe (Deckel offen): Höhe 68 cm, Breite 61 cm, Tiefe 65 cm
  • Größe (Deckel geschlossen) Höhe 33 cm, Breite 61 cm, Tiefe 54 cm

Pulse 2000:

  • Größe (Deckel offen): Höhe 77 cm, Breite 71 cm, 76 cm
  • Größe (Deckel geschlossen): Höhe 39 cm, Breite 71 cm, Tiefe 60 cm

Komfortables grillen mit dem Weber Pulse

Ein echtes Komfortplus beim Elektrogrill Weber Pulse ist, dass man einfach nur den Drehregler bedienen muss und direkt losgrillen kann. Klar, das geht bei einem Gasgrill auch, aber da muss man sich immer noch Gedanken um’s Gas machen. Diese Sorge entfällt hier (solange man seine Stromrechnung bezahlt ;)).

Auch super komfortabel: per Regler kann man die gewünschte Temperatur vorne auf dem Display einstellen und der Grill kümmert sich um den Rest. Man muss nicht nachregeln, keine Kohle dazugeben oder wegnehmen. Das ist schon sehr bequem, muss ich zugeben.

Weber PULSE Regler

Viel Zubehör, viele Möglichkeiten

Typisch für Weber ist ja das ganze Zubehör, welches es für die ganzen Grills gibt. Hier macht auch der Pulse keine Ausnahme.

Für den Weber Pulse gibt es momentan den Premium Pizzastein, den Weber Drehspieß und die Grillplatte.

Gerade die Grillplatte kam beim Event sehr intensiv zum Einsatz, sie war mit Abstand das beliebteste Zubehörteil für den Weber Pulse.

Weber Pulse Elektrogrill mit Grillspieß
Der Drehspieß-Aufsatz für die Pulse-Serie

 

Weber Pulse Elektrogrill Grillspieß
Ein ganzes Hähnchen auf dem Elektrogrill? Kein Problem! ;)

 

Weber Pulse Elektrogrill Smashed Potatoes
Die Grillplatte

 

Für wen ist der Weber Pulse geeignet?

Tja… der glückliche Besitzer eines Eigenheims mit Garten ist sicherlich nicht die Zielgruppe für den Pulse von Weber. Wer einen Garten hat, grillt in der Regel mit Kohle oder mit Gas.

Aber es gibt auch Wohnsituationen, in denen beides nicht möglich ist.

Beispiel: man wohnt in einem Mehrparteien-Haus, hat zwar einen Balkon, aber es ist dort verboten, mit offener Flamme zu grillen. Hier muss man dann also entweder komplett auf’s Grillen verzichten oder man greift zu einem Elektrogrill.

Und genau hier liegt die Zielgruppe für den Weber Pulse. Der Grill ermöglicht es, dass Menschen grillen können, auch wenn die Gegebenheiten (kein Garten, Wohnung in einem Mehrfamilienhaus etc.) nicht so optimal sind.

Hier spielt der Pulse (gerade der Pulse 2000 mit seinen zwei Grillzonen) seine Stärken aus. Denn wenn man sich den Markt für Elektrogrills mal so anschaut, dann hebt der Pulse sich schon deutlich von der Konkurrenz ab.

Allerdings nicht nur von der Leistung, sondern auch vom Preis.

Weber Pulse: Für Luxus-Elektrogriller?

Was den Preis angeht, da spielt der Pulse eindeutig auch in einer anderen Liga als die Konkurrenz.

Der Einstieg beginnt mit dem Pulse 1000 für 699,- Euro. Das ist keine Summe, die man mal eben für einen Impulskauf ausgibt. Und wer den Weber Pulse 2000 inklusive Rollwagen haben möchte, der muss immerhin 999,- Euro auf den Tisch legen.

Wenn man dann mal rüber in die Kategorie Gasgrill schaut: für 999 ,- Euro bekommt man auch den Spirit S-330 oder den Genesis II E-310.

Aber wie schon erwähnt: manchmal ist ein Kohle- oder Gasgrill keine Option und ein Elektrogrill die einzige Möglichkeit, wenn man grillen möchte.

Fazit Weber Pulse

Weber Pulse Elektrogrill Verpackung

 

Für einen Elektrogrill macht der Weber Pulse verdammt viel richtig, gerade das 2000er-Modell.

Man bekommt einen hochwertigen Grill mit ordentlich Power und vielen Möglichkeiten. Der Grill kann durchaus mit den üblichen Zwei-Brenner-Gasgrills mithalten und ermöglicht Menschen, die weder mit Kohle noch mit Gas grillen dürfen, ein tolles Grillerlebnis.

Für Leute, die drei, vier Mal im Sommer ein paar Würstchen grillen, ist der Weber Pulse eher nichts, das wäre ein teurer Spaß.

Aber ambitionierte Griller mit höheren (Grill)Zielen sollten sich die Pulse-Serie auf jeden Fall mal genauer anschauen.

Dir hat dieser Artikel über den Weber Pulse gefallen? Dann teile ihn doch einfach mit einem Klick mit deiner Twitter-Timeline! ;)

Weber Pulse - Der 1000-Euro-Elektrogrill von Weber im Test. #Weber #GrillOn #Pulse #WeberPulse Klick um zu Tweeten

Auch lesenswert: Meine Eindrücke von der Pulse-Vorstellung auf der spoga+gafa im Herbst letzten Jahres.

Hörenswert: Unsere Podcast-Episode mit der Marketing Direktorin von Weber zum Weber Pulse.

Auf dem Neuheiten-Event haben wir außerdem mit Frank Rommersbach gesprochen. Er ist Geschäftsführer Vertrieb und hat mit uns über den Weber Pulse gesprochen. Das Interview mit Frank Rommersbach kannst du in der Grillpodcast-Episode 40 hören.

Weber Pulse Unboxing/Aufbau-Video

Auch interessant: wie aufwendig ist es eigentlich, den Weber PULSE aufzubauen? Und was ist alles im Karton? Unser YouTube-Video hat die Antworten! ;)

 

Alle Weber PULSE-Infos gesammelt auf einer Seite

… gibt es auf unserer Weber PULSE-Infoseite. Dort sammeln und verlinken wir alle unsere Blogbeiträge zum Thema Weber PULSE.

Über Nico

Apple-User, Musik(hörer), Grafikdesigner, (Segel)Flieger, Handballer, Geocacher (MoAdventureTeam) und Kakao-Trinker. Kaffee ist auch toll! ;) Ach ja: Grillen natürlich ebenfalls!

auch interessant

Weber PULSE Unboxing und Aufbau - Artikelbild

Weber PULSE – Unboxing und Aufbau (Video)

Der Weber PULSE wird in einem riesigen Karton geliefert. Sowohl der PULSE 1000 als auch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANZEIGE