Home / Getestet / Skotti-Grill im Test

Skotti-Grill im Test

Hinweis Partnerlink Hinweis Produktplatzierung
Der Skotti-Grill ist ein kompakter Gasgrill für unterwegs. Er ist leicht, schnell zusammengebaut und laut Hersteller der spontanste Gasgrill der Welt.

Skotti-Grill wird mit “Grill. Einfach. Überall.” beworben. Ich habe mit den Gasgrill für unterwegs mal genau angesehen und ausführlich getestet. Hier mein Skotti-Grill-Testbericht:

Skotti-Grill – Der spontanste Gasgrill der Welt

Der klassische Einsatzort für einen Gasgrill ist der heimische Garten. Dank Gas kann man spontan und schnell bei Bedarf grillen, ohne das man umständlich mit Kohle und Co. umgehen muss. Auch nach dem Grillen muss man nichts entsorgen – einfach Grill aus und das war’s.

Genau diesen Komfort wollte Christian Battel, der Erfinder des Skottis, auch unterwegs auf seinen Outdoor-Touren. Doch im Handel fand er keinen Grill, der seinen Ansprüchen genügte.

Deshalb hat er sich hingesetzt und den Skotti-Grill erfunden. Herausgekommen ist ein kompakter Gasgrill für unterwegs.

ANZEIGE

Egal ob beim Wandern, campen, im Park, bei einer Fahrrad- oder Motorradtour… der Skotti-Grill ist aufgrund seines kleinen Packmaßes und seines geringen Gewichts immer problemlos dabei. Aber auch für spontanes Grill zuhause, zum Beispiel auf dem Balkon, ist der Skotti bestens geeignet.

Skotti-Grill auf dem Tisch

3 Kilo und passt in jeden Rucksack: der Skotti-Grill

Grills für unterwegs gibt es einige, aber auch wenn sie für den mobilen Einsatz gedacht sind, kann man sie in den seltensten Fällen mal eben einfach so in den Rucksack packen. Ein bisschen Stauraum im Kofferraum ist fast immer nötig, ein längerer Transport zu Fuß der über die Strecke vom Parkplatz zum Grillplatz hinausgeht macht keinen Spaß.

Hier spielt der Skotti-Grill seinen großen Vorteil aus: er ist komplett in seine Einzelteile zerlegbar, wiegt insgesamt nur knapp 2,7 Kilo (inklusive mitgelieferter Tasche 3 Kilo), passt in jeden handelsüblichen Standard-Rucksack und ist in noch nicht einmal zwei Minuten einsatzbereit zusammengebaut.

Skotti-Grill - Rucksack

Skotti-Grill - Einzelteile
Der Skotti besteht aus nur insgesamt 9 Teilen

Skotti: komplett aus Edelstahl gefertigt

Der Skotti-Gasgrill ist komplett aus hochwertigem Edelstahl gefertig. Dadurch sieht er nicht nur schick aus, sondern ist zudem überaus stabil. Außerdem lässt er sich schnell und einfach reinigen. Entweder direkt am “Einsatzort” oder hinterher zuhause. So kann er zum Beispiel komplett in die Spülmaschine. Das Brenner-Element und den Gasschlauch packt man natürlich nicht mit in die Maschine. ;)

Skotti-Grill - Schriftzug

Der Skotti besteht aus sieben Einzelteilen plus Brenner und Gasschlauch (inklusive Regulator). Die einzelnen Teile sind super sauber gelasert und poliert, hier gibt es keine scharfen Kanten und ähnliches. Auch passen die Teile alle exakt ineinander und ergeben am Ende einen sehr stabilen Grill an dem nichts wackelt oder kippelt.

Skotti-Grill - Logo Hund

Jeder aus meinem Bekannten- und Freundeskreis, der sich den Grill angeguckt hat, war begeistert von der hohen Qualität. Selbst mein Schwiegervater als ehemaliger Formbauer war beeindruckt. ;)

Unter zwei Minuten zusammengesteckt

Wie oben schon beschrieben, muss man nichts schrauben, der Skotti-Grill wird einfach zusammengesteckt. Und das geht ziemlich schnell. Ohne Übung hatte ich ihn in unter 90 Sekunden zusammen, siehe Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mittlerweile komme ich auch an die vom Hersteller genannte “magische Minute”.

Ist der Skotti-Grill zusammengesteckt, muss nur noch die Gaskartusche per Schlauch an den Grill angeschlossen werden und schon kann es losgehen.

Skotti-Grill - Brenner und Gasschlauch

Betrieb mit Gaskartusche

Betrieben wird der Skotti mit handelsüblichen EN 417 Schraubkartuschen mit 7/16 x 28 UNEF-Gewinde. Das Gewinde bzw. der Schraubverschluss hat den Vorteil, dass man die Gaskartusche nach der ersten Nutzung nicht direkt komplett leer machen muss, wie dies zum Beispiel bei einer Stechkartusche der Fall wäre, sondern dass man sie mehrmals nutzen kann.

Skotti-Grill - Gaskartusche mit Schraubverschluss

Die Gaskartuschen gibt es entweder mit 230 Gramm Inhalt oder mit 450 Gramm.

Grob kann man rechnen, dass man den Grill mit 230 Gramm knapp 75 Minuten betreiben kann, mit einer 450 Gramm-Kartusche entsprechend länger.

Die Gaszufuhr und damit die Temperatur lässt sich über ein kleines Drehrad regeln.

Skotti-Grill - Gasregler

Die Gaskartuschen unterscheiden sich jedoch nicht nur in der Größe, sondern auch in der Gaszusammensetzung. So gibt es zum Beispiel Gas, welches im Sommer noch ganz gute Leistung bringt, im Winter jedoch stark in der Leistung abfällt. Wer etwa öfter bei kälteren Temperaturen grillt (zum Beispiel beim Wintercamping), sollte auf spezielles Wintergas zurückgreifen.

Der große Vorteil eines Gasgrills: man muss sich keine Gedanken machen, wo und wie man nach dem Grillen die Kohle und Asche entsorgt. Man dreht einfach das Gas ab, wartet bis der Grill abgekühlt ist und kann dann alles wieder einpacken. Einfacher und sauberer geht’s nicht.

Skotti mit Holzkohle/Briketts oder Holz

Auch wenn der Skotti-Grill eigentlich ein Gasgrill ist, kann man ihn auch mit Holzkohle/Briketts oder auch Holz betreiben.

Dazu entfernt man einfach das Brennerelement und schon kann man den Grill mit Kohle und Co. befeuern. Das ist sehr praktisch, wenn einem unterwegs das Gas ausgegangen ist, man aber eigentlich noch drei Tage unterwegs ist und nicht auf Essen vom Grill verzichten möchte.

Grillen mit dem Skotti-Grill

So, jetzt genug über den Zusammenbau und die Arten der Befeuerung geschrieben. Kommen wir zum eigentlichen grillen.

Der Skotti-Grill kommt ohne Zünder. Man dreht einfach das Gas auf und zündet ihn mit einem Streichholz oder Feuerzeug. Der fehlende Zünder mag auf den ersten Blick ein Ärgernis sein, aber so kann dieser immerhin nicht kaputt gehen. Und die Zündung mit einem Feuerzeug (ideal: ein Stabfeuerzeug) klappt wunderbar und schnell.

Ist der Grill an, wird er auch relativ schnell heiß und ist nach wenigen Minuten einsatzbereit.

Skotti-Grill einsatzbereit

Apropos heiß: Ich hatte den Skotti während des Grillens auf einer Holzplatte stehen. Die Füße des kleinen Gasgrills wurden nicht heiß, so dass dem Holz nichts passiert ist. Trotzdem sollte man den Grill, wenn man auf Nummer sicher gehen will, vielleicht nicht einfach so auf dem Lieblingsholztisch der Schwiegermutter betreiben. Als zusätzlichen “Hitzeschutz” kann man zum Beispiel auch die mitgelieferte orangefarbene Tasche nehmen. Einfach komplett aufklappen, unterlegen und schon ist die Stellfläche zusätzlich geschützt.

Skotti-Grill - Tasche als Unterlage

Skotti-Grill - Tasche als Unterlage

Der Skotti bietet eine Grillfläche von 30,4 x 21 cm, also ein bisschen mehr als eine DIN A4-Seite.

Skotti-Grill - Grillfläche

Damit versorgt man natürlich keine komplette Partygesellschaft, aber das ist ja auch nicht der Einsatzzweck.

Der Skotti-Grill ist für’s gemütliche Grillen mit zwei, drei Freunden gedacht. Nach einer coolen Kanutour, beim Zelten, auf der Motorradtour, spontan im Park usw.

Und dafür ist er in meinen Augen richtig gut geeignet.

Im Sommer kommt Skotti temperaturmäßig auf über 320 Grad, im Winter nimmt die Temperatur allerdings sehr ab. Mit Wintergas kommt man trotzdem noch auf eine ungefähre Temperatur von etwa 200 Grad. Aber ich denke mal, dass der Skotti-Grill zu 90 % eh im Sommer zum Einsatz kommt und nur ganz wenige Hardcore-Outdoorfans damit auch im Winter unterwegs sind.

Skotti-Grill mit Fleisch

Über 300 Grad mit so einen kleinen Grill, das kann sich auf jeden Fall sehen lassen. So lassen sich unterwegs nicht nur Würstchen, sondern auch tolle Steaks und Co. zubereiten, auch wenn man das Ganze natürlich nicht mit einer Sizzle-Zone, einem Oberhitzegrill oder ähnlichem vergleichen kann.

Ein kleiner Bereich des Grills (ungefähr ein Viertel des Rosts) ist etwas kühler als der Rest, hier kann man bereits gegrilltes warmhalten.

Skotti-Grill - Fleisch grillen

Die Reinigung

Wie zu Beginn geschrieben, kann der Skotti-Grill im Extremfall einfach in die Spülmaschine gepackt werden. Das macht dem Grill nichts, da er ja, wie schon bekannt, komplett aus Edelstahl ist. Das Brennerelement lassen wir natürlich draußen, das sollte nicht unbedingt nass werden.

Richtig hartnäckigen Verunreinigungen können auch mit Edelstahlreiniger und/oder diesen Edelstahl-Pads zu Leibe gerückt werden. Der Skotti ist hart im nehmen und macht alles mit.

Skotti-Grill - Wasser

Und wenn man unterwegs gar keine Gelegenheit zur Reinigung des Grills hat, dann kann man den Grill auch einfach dreckig in die mitgelieferte Tasche packen. Der schmutzige Grill bleibt sicher in der Tasche und kann das später gereinigt werden. Ebenso wie die Tasche, denn die kann zur Not auch einfach mit in die Spülmaschine.

Skotti-Grill Tasche

Fazit Skotti-Grill

Der Skotti-Grill ist echt der perfekte Gasgrill für unterwegs. Er ist super schnell zusammen gebaut, wiegt inklusive Tasche gerade einmal 3 Kilo und ist platzsparend. So ist er der ideale Begleiter für die verschiedensten Touren. Auch für die spontane Grillung auf Balkon oder Terrasse nach Feierabend ist Skotti der perfekte Kumpel.

Alles über den Skotti-Grill, der kompakte Gasgrill für unterwegs, jetzt im Blog von Feuer, Glut und Herzblut! Klick um zu Tweeten

Dank Gas (als primäre Brennquelle) hat man keinen Dreck und keine große Rauchentwicklung – eine sauber Sache.

Denn oft darf man auf Campingplätzen nicht mit Kohle grillen, da ist Gas das höchste der Gefühle.

Skotti-Grill

Die Verarbeitung ist top und das man den Grill alternativ auch statt mit Gas auch mit Kohle oder Holz betreiben kann macht den Skotti-Grill zu einem kleinen Allrounder.

Wer auf der Suche nach einem vollwertigen Gasgrill für unterwegs ist, der sollte beim Skotti-Grill zugreifen.

Die unverbindliche Preisempfehlung für den Skotti-Grill liegt bei 159 Euro. Wenn ihr noch 20 Euro drauflegt, könnt ihr eurem Skotti-Grill noch eine persönliche Gravur verpassen lassen. Skotti gibt es entweder direkt im Skotti-Onlineshop oder aber auch bei Amazon:

Skotti Grill - Grill. Einfach. Überall. Steckbarer Outdoor Grill. Mobiler Grill. Trekking Grill. Laptop Grill. Gas Grill. Holzkohle Grill. Feuerschale. 100% Edelstahl Grill
  • STECKBAR - Skotti ist anders. Er begleitet dich bei allen Outdoor-Aktivitäten. Grill.Einfach. Überall.
  • SCHNELL - in nur einer Minute auf- und abgebaut
  • HOCHWERTIG UND SAUBER - nachhaltig aus hochwertigem Edelstahl gefertigt
  • LEICHT UND KOMPAKT - wiegt nur 3 kg und passt in einen 25L Rucksack
  • DESIGN - Gewinner des Red Dot Design Award in der Kategorie "Product Design 2019". Produktbeschreibung siehe unten. Eine einfache Aufbauanleitung (mit Video auf der Website www.skotti-grill.eu) . Die Grillfläche ist 30,4 x 21 cm (Länge x Breite) groß. Aufgebaut misst Skotti 33,6 x 21,9 x 17,6 cm (Länge x Breite x Höhe)

Letzte Aktualisierung am 21.10.2019 / Der bzw. die obige(n) Link(s) ist bzw. sind Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Podcast-Folge mit dem Skotti-Erfinder

In Grillpodcast-Folge 45 (“FGH045 – Der Skotti-Grill”) sprechen wir übrigens mit dem Skotti-Erfinder Christian Battel.

Christian ist ein super toller und sympathischer Typ. In rund 30 Minuten erzählt er uns, wie der Skotti-Grill entstanden ist, was es für Probleme während der Produktion beziehungsweise Konstruktion zu lösen gab und warum er sein Leben nun voll und ganz diesem kleinen Gasgrill widmet.

Hört mal rein, die Folge ist super interessant! ;)

Getestet: Skotti-Grill - Der kompakte Gasgrill für unterwegs

Skotti-Grill im Test

Verarbeitung - 9.5
Preis/Leistung - 8
Funktionalität - 9
Lieferumfang - 9.5

9

Der Skotti-Grill ist ein richtiger Gasgrill für unterwegs, ist aber gleichzeitig schön kompakt und super leicht. Der perfekte Unterwegs-Grill

User Rating: 3.47 ( 11 votes)

Über Nico

Apple-User, Musik(hörer), Grafikdesigner, (Segel)Flieger, Handballer, Geocacher (MoAdventureTeam) und Kakao-Trinker. Kaffee ist auch toll! ;) Ach ja: Grillen natürlich ebenfalls!

auch interessant

Star Wars-Grill Artikelbild

Star Wars Grill von Broil Chef

Es gibt ihn wirklich: den Star Wars Grill im Design eines TIE Fighters! ;) Die …

6 comments

  1. Wir haben seit kurzem auch einen Skotti und haben ihn gestern angegrillt. Sind natürlich was Aufbau, Abbau und Packmaß betrifft genauso begeistert wie der Tester, auch das Reinigen war problemlos.
    Allerdings mussten wir feststellen, dass die Wärmeverteilung nicht ganz gleichmäßig erfolgt. Fleisch sollte man auf die “Schlauchseite” legen, damit man nicht verhungert.
    Außerdem ist der Gasverbrauch im Vergleich zu anderen kleinen Gasgrills relativ hoch.
    Trotzdem sind wir sehr zufrieden und freuen uns auf den nächsten Grilleinsatz.

  2. Der Grill sieht echt super aus. Vor allem auch stabil und hochwertig.
    Bisher benutze ich für “unterwegs” den runden Holzkohlengrill von El Fuege – ist ziemlich gut, aber wenn der mal in die Jahre kommt, dann ist der Skotti eine Überlegung wert.
    Danke fürs Rev

  3. Danke für diesen tollen Blog. Macht weiter so.

  4. Also Daumen hoch fürs Design – allerdings gibt es für einen Bruchteil des Geldes seit gefühlt 50 Jahren den Cramer Trekki – der nimmt auch nicht viel Platz weg, da zerlegbar – passt in die Spülmaschine und hat obendrein noch ein Kochfeld (für die Kartoffeln zum Fleisch) und Platz für Besteck und ne kleine Grillzange …..- denn den meisten Platz nimmt eh die Gaspulle ein, die gibt es – glaube ich – nicht zum Zusammenklappen.

    • Ja, der Cramer Trekki sieht auch nicht schlecht aus… allerdings gibt es in (momentan) nicht zu kaufen, kann das sein? Habe gerade mal danach gesucht, aber z.B. bei Amazon ist er nicht erhältlich.

  5. Danke für die tolle Beschreibung. Habe mir den Grill direkt gekauft und bin sehr zufrieden.

Schreibe einen Kommentar zu Uta Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANZEIGE